Das Projekt: SeaSecure

 

Der Betrieb von Offshore-Wind-Energiesystemen (OWE) mit mehreren Anschlusspunkten an das Energiesystem auf dem Festland (Multiterminal- HVDC) stellt an die Netzführung besondere Anforderungen. Die HVDC-Technologien bieten ein reiches Potential für die Steuerung von Lastflüssen und die optimale Nutzung der offshore produzierten erneuerbaren Energie. Jedoch gibt es derzeit keinerlei praktische Erfahrung mit solchen Systemen. Bei einer prognostizierten Wind-Offshoreleistung von 40-120 GW bis 2030 wird der sichere Betrieb des gesamten ENTSO-E-Verbundsystems maßgeb- lich vom zuverlässig funktionierenden OWE abhängen. Ziel dieses Forschungs-vorhabens ist es, systemübergreifende intelligente Betriebs-führungsstrategien für das Offshore-System zu erforschen, die einerseits eine optimale Nutzung der Offshore-Windenergie ermöglichen und andererseits die hohe vorhandene Systemsicherheit und -stabilität des gesamten Europäischen Netzes weiterhin gewährleisten. In einem interdisziplinären Forschungsverbund zwischen einer Universität, einem Fraunhofer-Institut und einem Industriepartner sollen die Schwerpunkte wie Beobachtbarkeit, Netzsicherheit, Steuerbarkeit und Regelungsstrategien für Energiesysteme mit einem hohen Anteil an Offshore-Windenergie untersucht werden.

Standard - Präsentation